Fachausbildungen: deine Spezialisierung

Während deiner Lehre wechselst du regelmässig den Ausbildungsplatz in den Partnerfirmen. Du hast die Möglichkeit, dich in dem Bereich zu spezialisieren, der dich am meisten interessiert.

Als angehende/r Kauffrau/Kaufmann öV hast du die Qual der Wahl. Folgende Fachausbildungen, abgestimmt auf deine Laufbahn und praktische Ausbildung, kannst du wählen:

Fachausbildung Luftverkehr
Die Fachausbildung macht es easy: Kunden am Check-in beraten, Gepäck richtig etikettieren.

Spezialisiere dich – werde Profi in der Welt des Luftverkehrs!

Während deiner Lehre zum/r Kauffrau/Kaufmann öffentlicher Verkehr qualifizierst du dich für eine Karriere bei Fluggesellschaften oder an den Flughäfen der Schweiz!

Bevor und nachdem Passagiere und Fracht durch die Luft nach New York, Tokio oder in die Sahara reisen, gibt es am Boden einiges zu tun: Reisedokumente organisieren, Kunden beraten, Gepäck einchecken und Passagiere boarden – und ihnen im Falle eines Falles im Lost-and-Found-Büro zur Seite stehen. All diese spannenden Tätigkeitsbereiche stehen dir als Spezialist/in im Luftverkehr offen!

In deiner Fachausbildung …

  • blickst du hinter die Kulissen des internationalen Flugbetriebs,
  • lernst Reservationssysteme und Sicherheitsrichtlinien kennen und
  • übst dich in Kundeninformation.
Fachausbildung Reisen
Mit deinen erworbenen Geografie- und Tarifkenntnissen kannst du auf jeden Kundenwunsch eingehen.

Spezialisiere dich – werde zum/r perfekten Botschafter/in für jedes Eisenbahnunternehmen!

Während deiner Lehre zum/r Kauffrau/Kaufmann öffentlicher Verkehr spezialisierst du dich zum Reiseprofi.

In deiner Fachausbildung …

  • vertiefst du deine Geografiekenntnisse über die Schweiz und Europa,
  • lernst die Tarifsysteme kennen,
  • übst dich in Verkauf und Kundeninformation,
  • erfährst du wie ein Zug fahrbereit gemacht wird und
  • trainierst alle Handgriffe, welche vor und während der Zugsfahrt nötig sind.
Fachausbildung Zugverkehrsleitung
Auf den Monitoren überblickst du das Schienennetz und greifst bei Störungen ein.

Spezialisiere dich – werde zum/r Dirigent/in hinter den Kulissen!

Während deiner Lehre zum/r Kauffrau/Kaufmann öffentlicher Verkehr bereitest du dich bestens vor, um die Fäden hinter den Kulissen des Schienenverkehrs zu ziehen.

Personen- und Güterzüge fahren nur dann sicher und pünktlich, wenn ihre Fahrten sekundengenau koordiniert werden und Signale und Weichen richtig gestellt sind. Bei Störungen müssen Anschlussverbindungen abgeklärt, Züge umgeleitet und die Reisenden und das Zugpersonal rechtzeitig informiert werden. An grossen Monitoren und vernetzt mit deinen Kolleg/innen in der Schweiz und im Ausland bist du als Zugverkehrsleiter/in dafür verantwortlich!

In deiner Fachausbildung …

  • erfährst du, wie das Schienennetz der Schweiz funktioniert und
  • lernst die modernen Leitsysteme und Sicherungsanlagen kennen und bedienen.

Deine Praxisausbildung absolvierst du teilweise im Zugverkehrsleitungs-Nachwuchsteam.

Ob in der Leitzentrale eines städtischen Verkehrsbetriebs oder einer Bahnunternehmung: Die korrekte Planung von Personal, Verkehrsmitteln und Reisezeiten ist Voraussetzung für einen pünktlichen Betrieb. Als Spezialist / in Planung und Disposition arbeitest du dort, wo täglich die Entscheide getroffen werden, um den Verkehr am Laufen zu halten – und wo es im Falle einer Störung besonders lebhaft zugeht.

In deiner Fachausbildung holst du dir das nötige Hintergrundwissen, zum Beispiel über Planung, Disposition und die Transportkette.

Die Automatiker/innen, Automatikmonteur/innen, Produktionsmechaniker/innen und Polymechaniker/innen entscheiden sich nach der Basisausbildung, welche Laufbahn sie einschlagen:

Fachausbildung Sicherungsanlagen
Unter kundiger Leitung zum Profi: Das Zwergsignal ist aufgeschaltet.

Spezialisiere dich – werde zur Fachfrau/zum Fachmann für Stellwerkanlagen!

Während deiner Lehre zum/zur Automatiker/in, Automatikmonteur/in, Polymechaniker/in und Produktionsmechaniker/in spezialisierst du dich zum Profi für elektrische und elektronische Sicherungsanlagen (Stellwerke).

Die Sicherungsanlagen sorgen dafür, dass Weichen und Signale richtig gestellt sind und die Züge sicher verkehren können. Die Stellwerktechnik muss zuverlässig funktionieren. Dazu braucht es elektrische Steuerungen und Apparate, welche fachgerecht verdrahtet und gewartet werden müssen.

In deiner Fachausbildung…

  • lernst du die Grundlagen der Eisenbahn-Sicherungstechnik kennen,
  • machst dich mit den verschiedenen Leitsystemen und Sicherungsanlagen vertraut,
  • arbeitest mit andern Profis an Sicherungsanlagen, welche in Betrieb stehen und
  • führst Reparaturen und Montagearbeiten durch.
Fachausbildung Instandhaltung Schienenfahrzeuge
Fehler gefunden, Stromabnehmer instand gestellt: Der Strom fliesst wieder und das Fahrzeug rollt.

Spezialisiere dich – werde Herr über Lok und Wagen!

Während deiner Lehre zum/zur Automatiker/in, Automatikmonteur/in, Polymechaniker/in und Produktionsmechaniker/in spezialisierst du dich zum Profi in der Instandhaltung der Schienenfahrzeuge.

Um den Komfort und die Sicherheit zu gewährleisten, müssen Störungen rasch analysiert und behoben werden. Dafür tauschen die Spezialisten vor Ort die elektronischen Komponenten aus und bauen die mechanischen Bestandteile in einwandfreiem Zustand ein.

In deiner Fachausbildung…

  • vertiefst du die Kenntnisse über die verschiedenen Fahrzeuge,
  • lernst die technischen Systeme und Komponenten in den Fahrzeugen kennen und
  • trainierst den Ablauf der systematischen Fehlersuche.