Busbetrieb Olten Gösgen Gäu
Busbetrieb Olten Gösgen Gäu

Lehrstellen und Schnupperlehren bei der BOGG

Der Busbetrieb Olten Gösgen Gäu AG, kurz gesagt der BOGG, ist ein regionaler Nahverkehrsbetrieb.

Wie es der Name schon sagt, ist der BOGG eine Aktiengesellschaft. Aktionäre sind der Kanton Solothurn, die Stadt Olten sowie 23 weitere Gemeinden. Als Gründungsjahr des Busbetriebes wird immer noch das Jahr 1933 gezählt, in welchem die Firma Stadtomnibus Olten AG gegründet wurde. Erst seit 1998 existiert die Firma BOGG, so wie wir sie heute kennen. Im Jahre 1998 schlossen sich nämlich die beiden Personentransportunternehmen Stadtomnibus Olten AG und die Automobilgesellschaft Gösgeramt (Gründung 1924) zu einem Betrieb zusammen. Seit dem Zusammenschluss sind bereits einige erfolgreiche Jahre vergangen, so feierte die Firma im Jahr 2018 schon sein 20jähriges Jubiläum.

Mit einer Gesamtlänge von mehr als 170 km Streckennetz, welches auf 15 Linien (inkl. Nacht-welle) verteilt ist, transportiert die BOGG Leute in den Bezirken Olten, Gösgen und Gäu sowie in den aargauischen Gemeinden Aarburg und Oftringen umher. Mit den eigenen 45 Bussen, wovon 21 Gelenkbusse und 24 Normalbusse sind und 160 Mitarbeitern werden jährlich 7,1Millionen Passagiere befördert. 
Der Busbetrieb Olten Gösgen Gäu AG besitzt drei Busdepots. Der Hauptsitz befindet sich in Wangen bei Olten. Zwei weitere Depot befinden sich in Kestenholz und Lostorf.